Dravet-Syndrom e.V. unterstützt Forschungsprojekt

Wir freuen uns sehr, dass Dravet-Syndrom e. V., gemeinsam mit fünf weiteren Dravet-Selbsthilfeorganisationen* ein vielversprechendes Forschungsprojekt zum Dravet-Syndrom unterstützt: Kombinierte transkriptional-translationale RNA-Therapie der SCN1A Haploinsuffizienz (https://www.sissa.it/…/rna-based-drugs-help-against-dravet-…)

Das Forschungsteam um Prof. Antonello Mallamaci (Sissa/Triest, Italien) verfolgt das Ziel, RNA-basierte Mechanismen weiterzuentwickeln, die dazu dienen, das Ablesen des gesunden Allels (Transkription) und die Weiterverbreitung der genetischen Information des gesunden Allels über messenger-RNA (Translation) zu fördern, so dass das Eiweiß (hier die Alpha-Untereinheit des spannungsabhängigen Natriumkanals) über das gesunde Allel verstärkt produziert wird.
Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Gruppo Famiglie Dravet/ITALIEN

Associação Sindrome de Dravet/PORTUGAL

Dravets Syndrome Association SWEDEN

Stichting Dravetsyndroom Nederland/Vlaanderen /NIEDERLANDE

Vereinigung Dravet Syndrom SCHWEIZ

2018-03-16T23:58:29+00:00 Februar 16th, 2018|